Brauche ich ein Impressum?

Einem frischgebackenem Webmaster stellt sich spätestens nach ein paar Wochen Netzaktivität die Frage ob er ein Impressum bruacht. Die Antwort lautet grundsätzlich mal JA.Wirklich kein Impressum braucht man bloß, wenn die Website nur für private oder familiäre Zwecke dient, hierunter versteht das Gesetz, dass die Seite weder von Außen über Links zugänglich sein darf, noch von Suchmaschinen Indexiert und Gefunden werden darf.

Was für ein Impressum brauche ich?

Diese Frage ist gar nicht so einfach zu Beantworten.
Grundsätzlich muss man folgendes immer angeben:

  • Name und Anschrift
  • Möglichkeit zur schnellen elektronischen Kontaktaufnahme(Telefon, E-Mail)

Mit diesen Daten hat man für den privaten Blog o.ä. schon ein rechtssicheres Impressum.

Impressum für Kleinunternehmen und Vereine

Komplizierter wird es allerdings wenn man eine eigene Firma hat oder die Website im Namen eines Vereins erstellt, denn dann müssen auch noch Angaben zum Handelsregister, Stammkapital und ähnlichen gemacht werden.
Hier kurzgefasst alle Daten die ein Impressum in diesem Fall enthalten muss:

  • Name und Anschrift der juristischen Person(des Vereins/der Firma)
  • Die Rechtsform der Firma/des Vereins (bsp. AG, GmbH, e.V. etc.)
  • Name des Vertretungsberechtigten
  • Möglichkeit zur schnellen elektronischen Kontaktaufnahme(Telefon, E-Mail)
  • Angaben zur zuständigen Aufsichtsbehörde (falls dieFirma von einer Behörde beaufsichtigt werden muss)
  • Umsatzsteuerindentifikationsnummer (falls Vorhanden)

Wenn man diese Daten alle Angibt braucht man auch als Kleinunternehmer keine Angst vor Abmahnungen haben.
Als letzten Tipp würde ich euch noch gerne einen ziemlich Praktischen Generator vorstellen:
Der Impressumsgenerator von E-Recht24.de ist ein praktisches Tool zum Generieren von Impressums.
Man muss einfach nur alle wichtigen Daten angeben und bekommt ein ferties Impressum ausgespuckt. Wer Angst um seine Daten hat kann das Impressum auch einfach mit Musterdaten füllen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim entwerfen eurer Impressums und wünsche ein frohes neues Jahr.
Bei Fragen, Lob, Kritik oder Anregungen könnt ihr gerne einen Kommentar schreiben oder mich per E-Mail kontaktieren.

Quelle: Telemediengesetz §5

2 Antworten

  1. Rick sagt:

    Guter und Informativer Artikel zum Impressum,es sollte wirklich keiner sein impressum vergessen oder zu blauäugig ran gehen.
    Auf sowas warten die Abmahnanwälte nur im Netz 😉

    • T-Jark sagt:

      Danke für das Lob 🙂
      Leider wissen viele unerfahrene Webmaster gar nicht dass es so was wie ein Impressum überhaupt gibt 😀

Kommentar verfassen