Ausführliche Stellungnahme von Microsoft zur Windows Phone YouTube App

Bereits vor drei Tagen hat Microsoft ein offizielles Statement zur hauseigenen YouTube App für Windows Phone abgegeben.
Dabei beschwert sich der redmonder Konzern vor allem über die geheuchelte Offenheit von Google.
Google hatte die von Microsoft nach Streitereien an die Richtlinien von Google angepasste Windows Phone App einfach geblockt, angeblich aus dem Grund dass Microsoft sich immer noch nicht an die Richtlinien halte.

Microsoft hat dies nun dementiert und angebracht dass alle von Google angesprochenen Punkte verbessert worden seien.

Google hat inzwischen aber neue Gründe gefunden um die App zu blocken.
Einer der wichtigsten beschwerdepunkte von Google ist das verwendete Logo, welches Google allerdings schon seid jeher für die App verwendet und vorher nie als richtlinienwidrig eingestuft wurde.
Zusätzlich beschwert sich Google über die falsche Auslieferung der Werbeanzeigen in der App, stellt die nötige Technick aber nicht bereit.

Als größten Kritikpunkt nennt Google aber dass die App nicht in HTML5 Programmiert sei.
Obwohl weder die Android noch die iPhone App in HTML5 geschrieben sind und Entwickler beider Seiten sagen dass dies schwer zu bewerkstelligen sei.
Microsoft hat sich sogar bereiterklärt die App in HTML5 neu zu schreiben für die Zeit die das dauert aber die momentane App zu verwenden.
Googles Antwort: Nein!

Als Fazit bleibt nur noch zu ziehen dass Google einfach nicht will dass die User von Windows Phone in den Genuss einer guten und kostenlosen YouTube-App kommen.

Quelle: Microsoft

Kommentar verfassen