Windows 8 Apps für Feedly im Test

Feedly ist seid der Schließung des Google Readers der mit Abstand am weitesten verbreitete RSS-Reader den es gibt.

Früher hatte Feedly aber das Problem, dass es für die weniger verbreiteten Plattformen (wie Windows 8) nur wenige Apps gab, da die API’s nicht öffentlich waren, sondern nur ein exklusiver Kreis von Entwicklern Zugang dazu hatte.

Deshalb gab es für Feedly lediglich eine App für Windows, und diese war/ist kostenpflichtig.

Nun hat Feedly vor kurzer Zeit aber die Programmierschnittstellen (API’s) für alle Entwickler geöffnet, und somit den Weg für kostenlose Apps geebnet.

Von diesen Apps möchte ich dir heute einige kurz vorstellen und am Ende des Artikels eine klare Empfehlung aussprechen. 🙂

Readiy

Readiy ist eine der zwei kostenlosen Apps in meiner Auswahl.

Direkt nach dem öffnen erscheint die minimalistisch gehaltene Oberfläche der App in der typischen Kachelübersicht von Windows 8.
Für jeden Artikel ist eine Kachel reserviert, in der ein eventuelles Bild und die Zusammenfassung angezeigt wird.
Nach einem Klick auf die Kachel wird einem der entsprechende Artikel angezeigt, bzw. die Beschreibung die der Autor für den Artikel hinterlegt hat.
Die Kacheloberfläche macht Readiy sogar erstaunlich übersichtlicher, und meiner Meinung nach deutlich besser als die typischen RSS-Reader die nur eine ewig lange Liste von Überschriften anzeigen.

Zusätzlich lädt Readiy die Feeds sehr schnell was einen sehr guten Gesamteindruck aufkommen lässt.
Das einzige was ein wenig stört ist die angezeigte Werbung, welche aber gegen eine Gebühr von 2,49€ entfernt werden kann.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

modern reader

Der modern reader ist die zweite kostenlose Feedly App die ich in diesem Artikel teste.

Sie erstrahlt in einem typischen RSS-Reader Layout:
Es gibt 3 Spalten, eine wo alle abonnierten Feeds angezeigt werden, eine wo alle Artikeltitel aus den gerade ausgewählten Feeds angezeigt werden und eine wo der eigentliche Inhalt erscheint.

Das ganze ist in einem, nach meinem Geschmack etwas hässlichem Pastell Orange gehalten.

Mit dem Reader lässt sich durchaus gut Arbeiten.
Gefühlt lädt er aber etwas langsamer als readiy.
Außerdem hängt er öfters beim öffnen der Artikel.

Letztlich ist es Geschmackssache, welches Layout man besser findet, ich persönlich bevorzuge aber das von readiy.
Insgesamt ist readiy empfehlenswerter.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Kara Reader

Kommen wir zum ersten kostenpflichtigen RSS-Reader in meiner Auswahl.

Der Kara Reader erstrahlt in einem schicken und übersichtlichen Design.
Dieses ähnelt zwar dem vom modern reader stark, ist aber in einem schicken dunkelblau gehalten, was einfach viel besser aussieht, als das pastellorange vom modern Reader.

Außerdem ist die Benutzeroberfläche vom Kara Reader im Vergleich zum modern reader aufgrund von den angezeigten Icons wesentlich übersichtlicher.

Die Feeds sind blitzschnell geladen und es gibt kein Ruckeln.

Wer auf das typische RSS-Reader Layout steht, sollte lieber 1,69€ für den Kara Reader ausgeben als den modern reader zu wählen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Nextgen Reader

Der Nextgen Reader ist der einzige der Reader, der schon vor der Öffnung der API’s durch Feedly zur Verfügung stand.

Auch er bietet das typische RSS-Reader Design mit 3 Spalten.
Ähnlich wie beim Kara Reader ist die Spalte, in der alle Feeds die man abonniert hat aufgelistet werden, wesentlich Übersichtlicher als beim modern reader, da wieder Icons zum Einsatz kommen.

Da die erste Spalte etwas weniger Platz auf dem Bildschirm erhält als beim Kara Reader ist diese etwas unübersichtlicher.

Dafür besitzt der Nextgen Reader eine direkt eingebundene Teilen Funktion der Feeds und interagiert wesentlich besser mit Feedly als die anderen Reader.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Fazit

Wer kein Geld für eine Feedly App bezahlen möchte, greift am besten zu readiy.
Wer sich nicht an die merkwürdige Optik von readiy gewöhnen kann, sollte sich den Kara Reader anschauen, da dieser das typische 3 Spalten Layout für RSS-Reader bietet und die Feeds schnell lädt.

Vom modern reader ist abzuraten da dieser öfters Hänger hat und die Feeds recht langsam lädt.

3 Antworten

  1. Arthur sagt:

    Kara reader is fantastic, thank you very much.

  2. Tjark Rasche sagt:

    No Problem 😀

Kommentar verfassen