Die Benutzeroberfläche von Windows 8 erklärt

SWindows 8.1 hat einen wirklich miserablen Ruf. Es gibt das gute alte Startmenü nicht mehr, das Design ist in vielen Augen merkwürdig und es gibt auf einmal einen Appstore, dessen Sinn niemand versteht. Doch ganz so merkwürdig und undurchdacht ist Microsofts aktuelles Betriebssystem gar nicht. Es gibt einige Tricks und Kniffs sowie hilfreiche Funktionen die mit Windows 8 oder dessen kostenlosen Nachfolger Windows 8.1 Einzug erhalten haben und den Arbeitsalltag erheblich erleichtern können In diesem Artikel möchte ich gerne für all jene die mit der Benutzeroberfläche von Windows 8 auf Kriegsfuß stehen einen Überblick schaffen wie man im Alltag all die nützlichen Features von Windows 8 sinnvoll verwenden kann und so mit dem neuen Laptop wenigstens ein bisschen zufriedener wird. J Der Artikel ist in zwei Hauptkategorien gegliedert. Einmal habe ich die Nutzeroberfläche und deren Besonderheiten für Nutzer eines klassischen PCs oder Laptops erläutert, danach für Touchscreen Nutzer. Da die Maus denke ich der häufigere Anwendungsfall ist, bekommt dieses Szenario den Vortritt.

Windows 8 mit der Maus sinnvoll bedienen

Erfahrungsgemäß meckern die Nutzer von klassischen Desktop PCs oder Laptops am meisten über das Kacheldesign von Windows 8. Es sei nur für Touch optimiert, und lasse sich mit einer Maus so gut wie gar nicht bedienen. Klar ist Windows 8 auch für Touch optimiert, aber eben nicht nur. Es lässt sich auch mit einer Maus gut bedienen, solange man denn die Kniffs und Shortcuts kennt, die es so mit sich bringt.

Seitenleiste/Charm Bar öffnen

Es wundert mich immer wieder wie viele die Charm Bar von Windows gar nicht kennen, obwohl diese enorm Praktisch ist. Bei der Charm Bar handelt es sich um eine kleine Leiste die sich beim Ausharren mit der Maus in der unteren oder oberen rechten Ecke des Bildschirms ausklappt und verschiedene Möglichkeiten der Interaktion mit der aktuell geöffneten App oder dem aktuell geöffneten Programm bietet. So gibt es einen Teilen Button, mit dem man theoretisch in jeder App den aktuellen Inhalt auf verschiedenen sozialen Netzwerken teilen können sollte, was aber in der Praxis leider relativ selten wirklich klappt. Über dem Teilen Button befindet sich eine Schalfläche hinter der sich eine Suchmaske verbirgt, mit der man entweder in der aktuell geöffneten App, in den Geräte Einstellungen oder im Internet suchen kann. Beim Klick auf das Windows Logo kommt man auf die Kacheloberfläche von Windows 8. Darunter ist eine Schaltfläche für die Geräteverwaltung, wo man schnell eine Übersicht über die verschiedenen angeschlossenen Geräten(bspw. Drucker) bekommt. Mit dem Klick auf den Zahnradbutton kommt man zu einer Kurzfassung der PC-Einstellungen.

Übersicht über alle geöffneten Apps/Programme

Wenn man mit der Maus in der unteren Linken Ecke ausharrt bis der Startbutton erscheint und dann die Maus etwas nach oben zieht, bekommt man eine Übersicht mit allen geöffneten Apps zu Gesicht. Klickt man hier auf den unteren Startbutton kommt man zur gewöhnlichen Kachelübersicht.

Schnell zwischen Apps und Programmen wechseln

Eine wenig beworbene, aber dennoch unglaublich praktische Funktion von Windows 8 ist der schnelle Wechsel zwischen Apps. Man braucht keinen Umweg mehr über die Taskleiste, wo sich erst noch die Übersicht mit allen geöffneten Fenstern eines Programms öffnen muss, machen, sondern kann einmal in die obere linke Ecke des Bildschirms klicken und erhält die zuletzt geöffnete App.

Programme und Apps schnell öffnen

In der Kachelansicht kann man einfach den Namen eines Programms Tippen und die Eingabe-Taste drücken und schon öffnet sich das Gewünschte Programm/die gewünschte App.

Apps schließen

Wenn man eine geöffnete App vom oberen Bildschirmrand mit einem Klick ‚herunterzieht‘ und am unteren Bildschirmrand kurz ausharrt bis sich der Screenshot in das Icon der App verwandelt und dann loslässt, schließt sich die App(wenn man sie bloß ‚herunterzieht‘ ohne zu warten wird sie bloß minimiert)

Mehrere Apps nebeneinander öffnen

Bei einer bereits geöffneten App in die linke obere Ecke klicken und halten. Jetzt die App auf den Bildschirm ziehen und so auf dem Bildschirm platzieren wie es gewünscht ist.

Windows 8 auf dem Touchscreen sinnvoll nutzen

Windows 8 war von Microsoft so gedacht, dass man es auf Touchscreens gleichermaßen elegant wie auf normalen Bildschirmen mit Maus bedienen kann. Dieses Vorhaben ist auch durchaus geglückt, wie die folgenden Erläuterungen zeigen.

Seitenleiste/Charm Bar öffnen

Die Funktionen der Charm Bar sind bei Touchscreens natürlich die gleichen, geöffnet wird sie allerdings durch einen kurzen Wisch vom rechten Rand des Bildschirms aus.

Übersicht über alle geöffneten Apps/Programme

Um bei der Verwendung eines Touchscreens eine Übersicht über alle geöffneten Apps zu erhalten muss man vom linken Bildschirmrand aus wischen und den erscheinenden Screenshot der zuletzt verwendeten App direkt wieder zum linken Rand schieben.

Schnell zwischen Apps und Programmen wechseln

Um schnell zur zuletzt genutzten App zu gelangen reicht ein einfacher Wisch vom linken Bildschirmrand aus zur Mitte.

Programme und Apps schnell öffnen

Solange man nicht über eine Tastatur verfügt(dann funktioniert es so wie oben beschrieben), muss man die Charm Bar öffnen und in die Suchmaske den Namen des Programms oder der App eingeben.

Apps schließen

Apps schließt man indem man mit einer Wischgeste die geöffnete App ‚nach unten zieht‘ und am unteren Bildschirmrand verharrt bis aus dem Screenshot der App das Icon der App wird.

Mehrere Apps nebeneinander öffnen

Mehrere Apps parallel nutzt man indem man die zuletzt genutzte App mit einem Wisch vom linken Seitenrand auf dem Bildschirm zieht und dann neben der aktuellen App platziert.

Fazit

Ich hoffe mit dieser kleinen Übersicht über (fast?) alle Besonderheiten konnte ich euch etwas helfen Windows 8 effektiver zu benutzen. Falls noch irgendwelche Dinge fehlen oder euch meine Formulierungen nicht ganz klar sind, dürft ihr mir das natürlich gerne in den Kommentaren mitteilen. J

Kommentar verfassen